Cannabis Kultur

Kultur kann nur entstehen und erhalten werden, wenn Gesetze es auch erlauben

Im Namen des Gesetzes

Eine kleine Geschichte: “Chemie-Papier wurde damals vom US-amerikanischen Chemieriesen DuPont erfunden. Es ging um einen Milliarden-Deal mit dem Zeitungs-Zaren William Randolph Hearst. Dieser sah sein neues Papier durch Hanf gefährdet. Hearst hatte schon soviel Kapital in die Entwicklung des neuen Papiers bei DuPont investiert, dass es bei ihm um Alles ging. Er schaltete deshalb die Konkurrenz systematisch aus und natürlich auch die Hanf-Industrie. Ihm ist der sogenannte Marijuana Tax Act von 1937 zu verdanken, dem Verbot von Hanf auch für industrielle Zwecke. Viele Historiker fragen sich heute, warum dieses Gesetz überhaupt erlassen wurde, da es mit einem Anti-Drogen-Gesetz nicht sehr viel zu tun hatte. “

Cannabis ist auch als Ganja, Gras, Haschisch, Hanf, Indischer Hanf, Marihuana, Pot und Unkraut bekannt.
Cannabis enthält die chemische Verbindung THC (Delta-9 Tetrahydrocannabinol), die vermutlich verantwortlich für die meisten der charakteristischen psychoaktive Wirkung von Cannabis sind.
Die getrockneten Blätter und Blüten der Cannabis-Pflanze werden als Cannabis (Marihuana), die geraucht (durch ein Rohr, Bong oder in einem handgerolltem Joint ) geraucht werden können oder oral mit Lebensmitteln (Backwaren in Cookies) konsumiert werden können.
Die harzigen Absonderungen der Pflanze nennt manHaschisch, die ebenso geraucht oder gegessen werden können.Die Faser der Cannabis-Pflanze wird als Industriehanf mit Anwendung in der Textilherstellung angebaut.

In anderen Ländern entstehen nun wieder Cannabis Social Clubs

Auch durch Social-Media Network ist mittlerweile Europaweit eine Bewegung entstanden, wohl auch durch die kürzliche Legalisierung in Californien und einigen weiteren Staaten in Amerika. In Spanien entstanden in Kurzer Zeit fast 100 solcher Einrichtungen, welches den Schwarzmarkt nachweislich sofort schwächt und gleichzeitig Sicherheit für die Konsumenten bedeutet. Mehr zu diesem Thema lesen Sie hier...